Getrennt- und Zusammenschreibung

Zusammensetzungen mit Verben

1. Allgemeines
Fügungen mit sein schreibt man immer getrennt:
• da sein, dabei sein, fertig sein, vorbei sein.

Steht in einem Aussagesatz der Verbzusatz (feststehen, ernst nehmen) vor der Personalform des Verbs, dann schreibt man getrennt:
• Fest steht, dass es diesmal besser läuft.
• Ernst nehmen muss man die Situation auf jeden Fall.

2. Verb + Verb
Verbindungen aus Verb + Verb schreibt man immer getrennt:
• sitzen bleiben, spazieren fahren, liegen lassen (Ausnahme: kennenlernen).

Dasselbe gilt bei Verbindungen von
Partizip + Verb:
• verloren gehen, getrennt schreiben, geschenkt bekommen, rasend werden.

3. Nomen + Verb
Nomen können mit einem Verb eine feste Verbindung eingehen, man schreibt dann immer zusammen:
• sonnenbaden (ich sonnenbade);
• wetterleuchten (es wetterleuchtet);
• massregeln (er massregelt die Schüler).

Nomen können mit einem Verb eine unfeste Verbindung eingehen. In diesem Fall wird das Nomen zu einem Verbzusatz:
• teilnehmen: Er nimmt an der Sitzung teil.
• heimreisen: Sie reiste nach den Ferien nur ungern wieder heim.
• wundernehmen: Es nimmt mich grausam wunder, wie die Geschichte weitergeht.

Wo das Nomen seine Selbstständigkeit behält, schreibt man getrennt:
• Angst haben, Eis laufen, Halt machen, Schlange stehen, Rad fahren.

4. Partikel + Verb
Verbindungen von Partikeln und Verben schreibt man zusammen; sehr häufig handelt es sich um unfeste Verbindungen, das heisst, die Partikel wird zum Verbzusatz:
• aussuchen: Ich suche ein Geschenk für meine Schwester aus.
• herabsteigen: Der Junge stieg weinend vom Baum herab.
• umfallen: Die Dominosteine fielen mit leisem Klicken um.

5. Adjektiv + Verb
Immer getrennt schreibt man Verbindungen mit …
… Komparativen:
• näher kommen, besser gehen, ferner liegen.

… Adjektiven, die um mindestens ein Wort erweitert sind:
• Sie ist mir allzu nahe gekommen. Dieser Job ist mir noch nie so schwer gefallen.

In allen übrigen Fällen empfiehlt es sich, im Zweifelsfall im Duden nachzuschlagen.

In folgenden Beispielen ist je nach Bedeutung beides möglich:
• Mit diesem Filzstift kann man gut (besser/am besten) auf Glas schreiben.
• Die Versicherung wird mir den Betrag gutschreiben (= anrechnen).

Zusammensetzungen mit Adjektiven und Partizipien

1. Allgemeines
Die Partikeln allzu, ebenso, genauso, so, wie, zu stehen immer getrennt von einem Adjektiv:
• Wir haben zu viele Sorgen.
• Felix ist mindestens so schön wie du.
• Sie haben sich so lange nicht gesehen.
• Frau Honegger war wieder einmal allzu sorglos.
• Ich bin ebenso mutig wie er.

Zusammen schreibt man Fügungen mit so + Adjektiv, wenn sie einen Nebensatz einleiten:
Soviel ich weiss, geht es Ramon sehr gut.
Solange Gabriela Ferien hat, kümmert sie sich nicht um die Post.
Soweit ich mich erinnere, gibt es bei Sprüngli die köstlichen Luxemburgerli.

Verbindungen von Adjektiven mit Nomen, die auf eine mehrteilige Wortgruppe zurückgeführt werden können, schreibt man zusammen:
• weich wie Butter ergibt butterweich;
• des Sieges sicher ergibt siegessicher;
• von Drogen abhängig ergibt drogenabhängig.

2. Adjektiv + Adjektiv
Ist der erste Teil der Fügung ein Adjektiv auf -isch, -lich, schreibt man getrennt:
• schweinisch fett;
• schrecklich böse.

Aber: Sind die beiden Teile einer Fügung einander nebengeordnet (gleichwertig), schreibt man zusammen oder mit Bindestrich:
• süsssauer oder süss-sauer;
• bittersüss oder bitter-süss.

Nur zusammen schreibt man, wenn das erste Adjektiv das andere näher bestimmt:
• dummdreist, zartbitter, nasskalt.

Getrennt schreibt man auch, wenn der erste Teil einer Fügung ein (ursprüngliches) Partizip ist, wenn er im Komparativ steht oder wenn er erweitert ist:
• Chiaras Fell ist glänzend weich.
• Theklas Apfelkuchen ist leichter verdaulich als mein Sauerkrautgratin.
• Das ist ein auffallend dicht behaarter Brustkorb.

Feste Fügungen aus Präposition und Nomen

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Das Nomen behält seine Selbstständigkeit und wird getrennt und grossgeschrieben.
• in Bezug auf, zu Recht, auf Abruf, ausser Acht (lassen).

2. Präposition und Nomen bilden zusammen ein Adverb oder eine zusammengesetzte Präposition:
• vonnöten (sein), zuteil (werden), infolge, zuhanden.

Download als PDF: komplett oder Teil 1 oder Teil 2